Irritierte Haut erkennen

├ähnlich wie bei der empfindlichen Haut kann auch bei der irritierten Haut Reaktionen auf die Umwelteinfl├╝sse beobachtet werden. Diese Reaktionen sind meist extremer bei irritierter Haut und es kommt so auch schnell zu Juckreiz. 

Irritierte Haut zeigt also deutlich, dass ein Problem vorliegt: Juckreiz, R├Âtungen, Schwellungen oder Brennen sind nur einige der unterschiedlichen Symptome. 

Gerade der Juckreiz ist problematisch. Denn wer sich kratzt, besch├Ądigt die Hautbarriere zus├Ątzlich und Krankheitserreger k├Ânnen noch leichter in die Haut gelangen. Dadurch jucken betroffene Stellen noch mehr und das Bed├╝rfnis sich zu kratzen wird immer st├Ąrker. Man kann hier von einem Teufelskreis sprechen. Diesen gilt es dann durch die richtige Pflege mit Produkten zu unterbrechen, die durch hautverwandte Inhaltsstoffe einen beruhigenden Wirkkomplex mit sich bringen. 

Wenn die Beschwerden anhalten oder schlimmer werden, sollte ein Dermatologe aufgesucht werden. Wenn die Haut juckt und irritiert ist, kann dieser etwa Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder ein seborrhoisches Ekzem ausschlie├čen.

Anzeichen irritierter Haut

  • Irritierte Haut ist deutlich sichtbar: Sie neigt schnell zu Reaktionen, juckt, ist ger├Âtet und manchmal extrem gereizt.  
  • Es kann zu Schwellungen und Entz├╝ndungen kommen.

 

Ursachen irritierter Haut

Wenn die Haut juckt und irritiert ist, liegt zumeist eine gest├Ârte Hautbarriere vor. Der Schutz vor ├Ąu├čeren Reizen ist geschw├Ącht und hautirritierende Stoffe dringen einfacher ein. Gereizte Haut Ursachen lassen sich ebenfalls in einer geschw├Ąchten Hautbarriere verorten. 

Allergische oder eine zu Neurodermitis neigende Haut z├Ąhlen insbesondere zu irritierter Haut. 

Au├čerdem k├Ânnen Irritationen, Ausschlag oder Juckreiz bei irritierter Haut folgende innere und ├Ąu├čere Faktoren ausl├Âsen:

  • Einige Lebensmittel f├╝hren zu Hautirritationen und allergischen Hautreaktionen 
  • Ein unausgewogener und stressiger Lebensstil.
  • Hormonelle Ver├Ąnderungen, z. B. in der Schwangerschaft
  • Zum Teil erbliche Veranlagung
  • Duft- und Farbstoffe in Produkten zur Hautpflege. 
  • Alkohole und Anti-Aging-Wirkstoffe in Cremes und Kosmetika (z. B. auf Retinol). 
  • Bestandteile dekorativer Kosmetik, z.B. Glitzerpartikel in Puder.  
  • Kontakt mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln oder Chemikalien
  • Zu intensive K├Ârperhygiene, z. B. h├Ąufiges, hei├čes duschen mit herk├Âmmlichen Seifen und Duschgels, die die Haut reizen und den nat├╝rlichen Hautschutz besch├Ądigen.  
  • Intensive K├Ârper- und Gesichtspeelings oder Abrubbeln der Haut mit einem trockenen Handtuch. 
  • Zu wenig K├Ârperhygiene, z. B. wenn das Make-up abends nicht entfernt wird, kann sich die Haut ├╝ber Nacht nicht regenerieren. Oder: Wer sich h├Ąufig mit ungewaschenen H├Ąnden ins Gesicht fasst, kann irritierte Haut weiter reizen. 
  • Starke Luftverschmutzung und eine hohe Feinstaubbelastung der Luft.

Tipps: Was tun bei irritierter Haut

Irritierte Haut sollte nicht weiter gereizt werden. Sie braucht stattdessen beruhigende Pflege und Schutz. 

Seien Sie deshalb besonders sanft zu ihr und nutzen Sie reizlindernde Pflegeprodukte, damit Ihre Haut regenerieren kann. 

Wichtig ist auch, dass die Produkte entz├╝ndungshemmend wirken. 

Da Juckreiz bei irritierter, gereizter Haut sehr unangenehm sein kann, empfiehlt es sich, Cremes und Lotionen zu nutzen, die zus├Ątzlich den Juckreiz stillen. So sinkt auch die Wahrscheinlichkeit, die Haut z. B. nachts ├╝ber unbewusstes Kratzen noch zus├Ątzlich zu sch├Ądigen.  

Alle 28 Tage unterzieht sich unsere Haut einem Erneuerungsprozess, dabei regeneriert sie sich. Mit milden Reinigungs- und Pflegeprodukten kann die Haut optimal bei der Regenerierung unterst├╝tzt werden. Bei irritierter Haut, beispielsweise auch bei einer zur Neurodermitis neigenden Haut sowie einer allergischen Haut, sind speziell die Physiogel┬« Calming Relief A.I. Produkte sehr geeignet.   

Wir haben hier einige Tipps f├╝r Sie zusammengestellt:  

  • Vermeiden Sie alle ├Ąu├čeren Reize, auf die Ihre Haut empfindlich reagiert. 
  • Duschen Sie lieber lauwarm.  Auch Wechselduschen zwischen sehr hei├čem und besonders kaltem Wasser k├Ânnen f├╝r gereizte und irritierte Haut ein zu starker Reiz sein. 
  • Greifen Sie zu Produkten, die auf Parf├╝m und Farbstoffe verzichten. Denn herk├Âmmliche Seifen, Duschgels und Schaumb├Ąder, besonders wenn Sie stark sch├Ąumen und gut riechen, k├Ânnen die Haut stressen. Deshalb gilt hier: weniger ist mehr. 
  • Vorsicht bei Teebaum├Âl: In Zeitschriften wird ├Âfter mal empfohlen, Teebaum├Âl bei Pickelchen oder Hautirritationen zu nutzen, da es antiseptisch wirkt. Allerdings kann Teebaum├Âl die Haut auch austrocknen, so dass gerade eine l├Ąngere Anwendung im Gesicht nicht ratsam ist.   

Damit irritierte Haut wird, wie sie sein soll

Bei irritierter Haut, die gereizt ist oder juckt, greifen Sie am besten zur Physiogel® Calming Relief A.I. Serie, die Body Lotion, Creme, Lipidbalsam und eine Handcreme umfasst.
Calming Relief A.I. Produkte pflegen vor allem irritierte Haut, wie unter anderem zu Neurodermitis neigende Haut. 
Praktisch: Die Produkte der Calming Relief A.I. Serie eignen sich ÔÇô mit Ausnahme der Handcreme ÔÇô auch f├╝r die Haut von Babys und Kleinkindern. 

Grundlage ist die innovative BioMimetic┬« Technologie. ├ťber hautverwandte Lipide wird die nat├╝rliche Hautstruktur imitiert, die Hautschutzbarriere auf nat├╝rliche Weise repariert und gest├Ąrkt. Die Produkte verzichten au├čerdem auf Duft- und Farbstoffe. 

Sie eignet sich insbesondere f├╝r Patienten mit empfindlicher Haut sowie zur begleitenden Pflege bei Hautkrankheiten, die mit Juckreiz und Entz├╝ndungen einhergehen. Die Kombination mit topischen Arzneimitteln ist m├Âglich.  

  • Beruhigt
  • Regeneriert
  • Repariert

 

Zu den Calming Relief Produkten

Beliebte Produkte bei irritierter, empfindlicher Haut

 CALMING RELIEF A.I. BODY LOTION
A.I. Body Lotion
Calming Relief
 CALMING RELIEF A.I. CREME
A.I. Creme
Calming Relief
Physiogel -  CALMING RELIEF GESICHTSCREME
Gesichtscreme
Calming Relief
Das k├Ânnte Sie auch interessieren

Der Physiogel® Ratgeber für die Haut, wie sie sein soll

Die Haut ist das gr├Â├čte Organ des Menschen. Sie sch├╝tzt uns vor Umwelteinfl├╝ssen und Keimen. Doch nicht nur das, die Haut l├Ąsst uns auch unsere Umwelt wahrnehmen. Sie ist es wert, gesch├╝tzt und gepflegt zu werden. Daf├╝r sind nicht nur die richtigen Pflegeprodukte wichtig. Auch ├╝ber die Ern├Ąhrung und ein gewisses Ma├č an Sonneneinstrahlung kann die Haut unterst├╝tzt werden. 

 

Zum Ratgeber

Sich in der eigenen Haut wohlf├╝hlen

Die Haut ist ein Spiegelbild zur Seele. Wohlbefinden kann auch am Hautbild abgelesen werden und demnach k├Ânnen Pflegeprodukte auf das Wohlbefinden einzahlen.

Ern├Ąhrung und Haut

Nicht alle Lebensmittel sind gut f├╝r die Haut. Es gibt aber auch Nahrungsmittel, die der Haut einen Boost verschaffen. Die richtigen Lebensmittel machen die Haut ges├╝nder und sch├Âner.

Haut und Umwelteinfl├╝sse

Unsere Haut trotzt das ganze Jahr verschiedenen Wetterlagen, Klimabedingungen und Sonneneinstrahlung. Dabei gibt es f├╝r die passende Pflege einiges zu beachten.