Fünf Tipps für frische Haut im Urlaub

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Abschalten vom Alltag, Neues entdecken, die Seele baumeln lassen. Für die Haut bedeutet Urlaub manchmal jedoch besonderen Stress. Es lohnt sich deshalb, sich im Urlaub besonders gut um seine Haut zu kümmern.

Sonne, Strand, Meer – für viele die perfekte Urlaubserholung. Dabei ein gutes Buch lesen, die Gedanken schweifen lassen und sich zwischendurch im Wasser abkühlen. Andere lieben es, in den Bergen zu wandern, eine ausgedehnte Fahrradtour zu machen oder neue Städte zu erkunden. Was uns so gut tut, bedeutet jedoch für die Haut oftmals Stress. Sonne, Schwimmen im Meer oder Pool, häufiges Enthaaren der Beine, lange Flüge, Aufenthalt in klimatisierten Räumen – das alles kann die Haut austrocknen und die Haut-Lipid-Barriere schädigen. Gerade wenn jemand schon vor der Urlaubsreise an trockener, empfindlicher und gereizter Haut leidet, ist es wichtig, die Haut mit richtiger Pflege gut zu unterstützen.

Tipps für die richtige Hautpflege im Urlaub

Sie planen Ihre nächste Urlaubsreise? Dann gönnen Sie auch Ihrer Haut Erholung. Hier gibt es ein paar Tipps, wie das einfach gelingt. Nehmen Sie sich die Zeit, damit Ihre Haut frisch und gepflegt aus dem Urlaub zurückkommt.

Im Flugzeug

  • Die Luft in Flugzeugen ist sehr trocken. Deshalb gönnen Sie Ihrer Haut, bevor Sie an Bord gehen, eine gute Feuchtigkeitspflege.
  • Verzichten Sie, wenn möglich auf Make-up, damit die Haut atmen kann.
  • Nehmen Sie ein Wasserspray mit ins Flugzeug und benetzen Sie Ihre Haut von Zeit zu Zeit mit ein, zwei Sprühstößen.
  • Ganz besonders wichtig: Versorgen Sie Ihre Haut auch von innen mit genügend Feuchtigkeit. Trinken Sie Wasser, Wasser, Wasser.

Am Meer

  • Suchen Sie sich am Strand oder Pool einen schönen Platz im Schatten und verzichten Sie aufs Sonnenbaden. Die direkte Sonneneinstrahlung trocknet nicht nur die Haut aus, sie begünstigt auch die Entstehung von Hautkrebs.
  • Greifen Sie für einen schönen sommerlichen Tan eher auf Selbstbräuner zurück. Hier ist wichtig: Achten Sie auf das Haltbarkeitsdatum und lagern Sie die Produkte nicht zu warm. Selbstbräuner enthalten Dihydroxyaceton. Bei Wärme zerfällt der Inhaltsstoff, und es entsteht Formaldehyd. Ein Stoff, der wiederum die Haut reizen kann. Bei trockener Haut können Sie den Selbstbräuner zum Beispiel mit der Body Lotion der DAILY MOISTURE THERAPY Produktreihe von Physiogel mischen und dann auftragen. Bei empfindlicher Haut sollten Sie zunächst an der Innenseite des Handgelenks ausprobieren, ob Sie den Selbstbräuner vertragen.
  • Auch wenn Sie konsequent darauf achten, sich im Schatten aufzuhalten – 30 bis 40 Prozent der aggressiven UV-Strahlung kommen auch im Schatten noch durch. Deshalb gehen Sie nur mit Sonnenschutz raus.
  • Schützen Sie Ihre Haut zusätzlich mit leichter, luftiger Sommerkleidung mit langen Armen und Beinen. Leichte Leinenstoffe haben zusätzlich einen kühlenden Effekt, wenn sie im Wind flattern. Sie nehmen zudem den Schweiß auf. Tragen Sie auch einen Sonnenhut, am besten mit Krempe, so dass auch das Gesicht geschützt wird. 
  • Machen Sie es wie die Einheimischen und halten Sie zwischen 12 und 16 Uhr Siesta. Gerade dann, wenn die Sonne am höchsten steht, kann sie unsere Haut schädigen. Deshalb ist es um diese Zeit ratsam, sich auf sein Zimmer zurückzuziehen und einen Mittagsschlaf zu halten. Gut ausgeruht, kann man dann den Strand auch abends mal eine Stunde länger genießen.
  • Genießen Sie zwischendurch gekühlte Wassermelone oder Obst und Gemüse, mit einem hohen Wasseranteil, das erfrischt und hilft, Sie gut von innen mit Flüssigkeit zu versorgen. Achten Sie auch darauf, genug Wasser zu trinken.

Draußen aktiv

  • Sie planen eine lange Fahrradtour oder wollen in den Bergen wandern? Dann ist auch für Sie der Sonnenschutz besonders wichtig. Tragen Sie deshalb Sonnenschutz auf, auch wenn es draußen bewölkt ist. Bei empfindlicher Haut eignet sich hier sehr gut die Anti-Rötungen Tagescreme der CALMING RELIEF Reihe von Physiogel mit Lichtschutzfaktor 20.
  • Wer aktiv ist, kommt gerade im Sommer ins Schwitzen. Achten Sie dabei darauf, sich nicht mit verschwitzten Händen ins Gesicht zu fassen. So könnten Sie Keime und Bakterien auf der empfindlichen Haut verteilen, auf welche die Haut mit Irritationen reagiert.
  • Duschen Sie sich nach einer Etappe mit einer rückfettenden Duschcreme ab und versorgen Sie Ihre Haut im Anschluss gut mit Feuchtigkeit. Die DAILY MOISTURE THERAPY Produkte von Physiogel verzichten auf unnötige Inhaltsstoffe und versorgen Ihre Haut schon unter der Dusche mit viel Feuchtigkeit.
  • Trinken Sie genug Wasser und füllen Sie so Ihre Flüssigkeitsspeicher von innen wieder auf.

Sonnenschutz

  • Achten Sie bei der Auswahl des Produktes darauf, dass dieses für empfindliche Haut geeignet ist und keine unnötigen Duft- und Farbstoffe enthält.
  • Beim Sonnenschutz gilt: Viel hilft viel. Tragen Sie den Sonnenschutz großzügig auf.
  • Das machen viele falsch: Reiben Sie Sonnencreme und Co. nicht in die Haut ein, sondern tragen Sie diese eher so auf, dass ein leichter Film auf der Hautoberfläche bleibt.
  • Verteilen Sie den Sonnenschutz am ganzen Körper und vergessen Sie dabei nicht empfindliche Stellen wie die Ohren. Auch die Fußsohlen brauchen übrigens Sonnenschutz.
  • Trocknen Sie sich gleich nach dem Baden ab. Die feinen Wasserperlen auf der Haut wirken wie ein Brennglas und erhöhen die Gefahr für Sonnenbrand.
  • Erneuern Sie den Sonnenschutz regelmäßig. Auch wenn Ihre Sonnencreme wasserfest ist, sie verliert abhängig vom Lichtschutzfaktor mit der Zeit Ihren Schutz. Deshalb: Cremen Sie immer wieder nach.

Hautpflege

  • Es kann vorkommen, dass sich die Haut am Rücken schält, ohne, dass Sie zuvor einen Sonnenbrand hatten. Das kann ein Zeichen dafür sein, dass die Haut zu trocken ist. Sie braucht dann Feuchtigkeit und eine gute Versorgung mit Lipiden, wie zum Beispiel in der DAILY MOISTURE THERAPY Pflege von Physiogel.
  • Gönnen Sie Ihrer Haut nach einem Tag am Meer oder einer Wanderung in den Bergen Feuchtigkeit und Pflege, damit sie über Nacht gut regenerieren kann.
  • Urlaub heißt oft auch häufiges Duschen. Nutzen Sie daher eine Duschcreme, die bereits bei der Anwendung rückfettend wirkt und der Haut so die Pflege gibt, die sie braucht. Besonders mild und sanft reinigt die DAILY MOISTURE THERAPY Duschcreme von Physiogel.
  • Starten und enden Sie den Tag mit ein paar Minuten Zeit für Ihre ganz eigene Pflegeroutine: reinigen Sie Ihre Haut sanft und gründlich, geben Sie ihr die Pflege, die sie braucht, beruhigen und schützen Sie sie.

Unsere Produkte zur Pflege empfindlicher Haut

RATGEBER / FAQ

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean euismod bibendum laoreet. Proin gravida dolor sit amet lacus accumsan et viverra justo commodo
 

Zum Ratgeber   Zu den FAQs

Wir nutzen Cookies und Google Analytics, um diese Website für Sie so interessant wie möglich zu gestalten. Sind Sie damit einverstanden? Datenschutzerklärung Impressum