Ceramide in der Hautpflege - Wirkung & Produkte
Menü schließen
Der Klebstoff der Hautzellen

Ceramide in der Hautpflege

Das Wichtigste zu Ceramiden auf einen Blick:
  • Sie bilden die „extrazelluläre Matrix“, eine Art Klebstoff zwischen den Hautzellen. 
  • Ceramide formen eine natürliche Barriere, die die Haut vor dem Austrocknen und vor potenziell schädlichen Außeneinflüssen schützt.
  • Hautverwandte Ceramide in Pflegeprodukten gliedern sich in die natürliche Hautbarriere ein und helfen ihr, sich zu regenerieren.

Inhalt fachlich überprüft von: Medical Affairs

Wie pflegen Ceramide die Haut?

Ceramide sind wachsartige Lipide (Fette), die natürlicherweise auch in der äußeren Schicht der Haut vorkommen.1 Sie bilden eine Art „Klebstoff“ zwischen den Hautzellen, der von Fachleuten auch extrazelluläre Matrix genannt wird. Ceramide machen etwa 50% dieser Matrix aus. 

Weitere wichtige Lipide (Fette) sind Cholesterin (etwa 25%) und weitere Fettsäuren (etwa 15%). Derzeit gehen Forschende davon aus, dass es 9 bis 12 Klassen von Ceramiden gibt. Rein chemisch betrachtet, basieren alle Ceramide auf einer wichtigen strukturellen Schlüsselkomponente: Sphingosin. Dabei handelt es sich um eine langkettige Verbindung aus Kohlenstoff und Eiweißbausteinen (Aminosäuren). Deshalb werden Ceramide auch zu den sogenannten Sphingolipiden gezählt. 

Ceramide kommen in unterschiedlichen Arten in der menschlichen Haut vor. Sie unterscheiden sich dabei in ihrer chemischen Struktur und damit auch in ihrer Funktion. Ceramide spielen in der Haut eine sehr wichtige Rolle: Sie formen eine natürliche Barriere, die die Haut einerseits vor dem Austrocknen schützt und andererseits potenziell schädliche oder reizende Stoffe von außen abwehrt.2

Bei vielen Hautproblemen wie z.B. sehr trockener HautRosacea, Couperose oder Neurodermitis kann diese natürliche Schutzbarriere gestört sein. Viele Pflegeprodukte von PHYSIOGEL® enthalten deshalb hautverwandte Ceramide, die sich optimal in die natürliche Schutzbarriere eingliedern und sie so bei der Regeneration unterstützen. Durch die stabilisierte Hautbarriere kann auch Feuchtigkeit besser in der Haut gehalten werden. 

Das in PHYSIOGEL® enthaltene Ceramid heißt Ceramid NP, auch bekannt als Ceramid 3. Es gehört zu den häufigsten und stabilsten Formen von Ceramiden, die in Hautpflegeprodukten verwendet werden. Es handelt sich dabei um ein synthetisches Äquivalent zu natürlich vorkommenden Ceramiden in der Haut.
Übrigens:
Alkalische Seifen mit einem pH-Wert über 7 können in der Haut Enzyme hemmen, die an der Bildung von Ceramiden beteiligt sind. Wer also solche Seifen verwendet und feststellt, dass seine Haut schneller austrocknet, weiß jetzt auch, warum das so ist.
Tagespflege & Serum

Pflegeprodukte mit Ceramiden bei Rosacea

PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Serum
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Serum
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen- für zu Rötungen, Couperose und Rosacea neigende Haut
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Tagescreme LSF25
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Tagescreme LSF25
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen- für zu Rötungen, Couperose und Rosacea neigende Haut
Tipps & Tricks gegen Hautrötungen Geeignete Pflege & Produkte bei Rosacea

Weitere Pflegeprodukte mit Ceramiden

Dusch-Creme
Dusch-Creme
PHYSIOGEL® Daily Moisture Therapy - für normale bis trockene Haut
A.I. Body Lotion
A.I. Body Lotion
PHYSIOGEL® Calming Relief - für irritierte Haut
A.I. Lipidbalsam
A.I. Lipidbalsam
PHYSIOGEL® Calming Relief - für irritierte Haut
Du willst noch mehr wissen? Spannende & hilfreiche Ratgeber für deine Haut
Ernährung bei Rosacea
Welche Lebensmittel können Rosacea-Schübe mit Symptomen wie geröteter Haut triggern? Und welche sind geeignet? Hier findest du Rezepte, Tipps und Infos. 
Stress & Rosacea
Welcher Zusammenhang besteht zwischen Stress & Rosacea? Und wie wirkt sich Stress allgemein auf die Haut aus? Hier erfährst du mehr und bekommst Tipps, um den Stress im Alltag zu reduzieren. 
Alles über Rosacea
Welche Regionen des Körpers können von Rosacea betroffen sein? Und wie entstehen die verschiedenen Symptome, insbesondere die Hautrötungen? Hier erfährst du mehr über Krankheitsbild, Ursachen & Behandlung. 
Hautpflege bei Rosacea
Bei der Hautpflege müssen Rosacea-Betroffene einiges beachten. Von der richtigen Anwendung und Pflegeroutine, über bestimmte Inhaltsstoffe und Sonnenschutz. Hier gibt's eine konkrete Anleitung und weitere Tipps. 
Ebenfalls für die Hautpflege geeignet Weitere Inhaltsstoffe in PHYSIOGEL®
Squalen
Squalen wird von der Talgdrüse produziert und ist Bestandteil des hauteigenen Lipid-Films, der die Hautfeuchtigkeit aufrechterhält und die Hautbarriere stärkt.
Lecithin
In Hautpflegeprodukten dient Lecithin als Feuchtigkeitsspender und Emulgator, der die natürliche Hautbarriere stärket und die Haut vor vorzeitiger Alterung schützt.
Glycerin
Glycerin gehört zu den natürlichen Feuchthaltefaktoren (NMF) in der Haut. Es kann Wasser anziehen, binden und so die natürliche Hautbarriere unterstützen.
Endothelyol®
Endothelyol® ist der innovative 5-in-1 Wirkkomplex in der Pflegeserie PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen, dessen Wirkung klinisch erwiesen ist.
1. Meckfessel MH, Brandt S. The structure, function, and importance of ceramides in skin and their use as therapeutic agents in skin-care products. J Am Acad Dermatol. 2014 Jul;71(1):177-84. doi: 10.1016/j.jaad.2014.01.891. Epub 2014 Mar 20.

2. Choi MJ, Maibach HI. Role of ceramides in barrier function of healthy and diseased skin. Am J Clin Dermatol. 2005;6(4):215-23. doi: 10.2165/00128071-200506040-00002.
Wer überprüft unsere Inhalte? Medical Affairs
Um sicherzustellen, dass alle Inhalte auf unserer Website dem wissenschaftlichen Konsens und den Qualitätsanforderungen an medizinische Inhalte entsprechen, durchläuft jeder Text die medizinische Prüfung der Abteilung Medical Affairs. Dies sind die Gesichter dahinter. 
Inhaltlich geprüft von Kai Melchior
Kai ist bereits seit 2016 in wissenschaftlichen Positionen in der Pharmaindustrie aktiv und seit 2020 Head of Medical Affairs bei der Klinge Pharma GmbH. Die Abteilung ist Ansprechpartner für alle medizinisch-wissenschaftlichen Fragestellungen zu den Produkten und Therapiebereichen und ständig im engen Austausch mit Ärzten, Apotheken, Redakteuren und Verbrauchern. Kai ist Diplom-Biologe und hat in Köln studiert.
Inhaltlich geprüft von Dr. Anna Pfaller
Anna ist Biologin und hat im Bereich der Augenforschung promoviert. Sie ist seit 2020 in der Abteilung Medical Affairs bei der Klinge Pharma GmbH tätig. Gemeinsam mit Kai sorgt sie dafür, dass die Informationen, die Du in unseren Inhalten findest, alle korrekt sind und dem aktuellen Stand der Forschung entsprechen. Zudem ist sie durch die Beantwortung von medizinischen Anfragen im regelmäßigen Austausch mit Patienten, Arztpraxen und Apotheken.