Schonende Hautpflege & Reinigung bei Rosacea im Gesicht
Menü schließen
Was hilft bei zu Rötungen neigender Haut?

Richtige Hautpflege bei Rosacea

Rosacea ist mehr als nur gerötete Haut im Gesicht; sie ist eine tägliche Herausforderung für Dich, Deine Pflegeroutine und Deinen Alltag. Eine sorgfältig abgestimmte Hautpflege ist dabei nicht nur ein Teil der Behandlung. Sie ist eine Form der Selbstfürsorge, die Dir helfen kann, die Symptome, insbesondere die Hautrötungen, zu lindern und Dein Wohlbefinden zu steigern. 

Darüber hinaus sollten die verwendeten Pflegeprodukte die natürliche Schutzbarriere der Haut stärken und sich möglichst einfach in den Alltag integrieren lassen. Zusätzlich sollten Seren, Cremes oder Lotionen für gerötete Haut, Couperose oder zu Rosacea neigender Haut bestimmte Anforderungen erfüllen. Ein integrierter UV-Schutz in der Tagescreme ist wichtig, ebenso wie wenige, aber dafür wirksame Inhaltsstoffe wie natürliche Feuchthaltefaktoren (NMF) bzw. hautverwandte Lipide, z. B. Squalan. Auch der Verzicht auf potenzielle Allergene in Hautpflegeprodukten ist wichtig, damit die ohnehin schon empfindliche Haut nicht zusätzlich gereizt wird. Deshalb verzichten wir bei PHYSIOGEL® bewusst auf Duft-, Farb- und klassische Konservierungsstoffe nach EU-Komsetikverordnung, die potenziell allergische Reaktionen hervorrufen könnten. Stattdessen setzen wir auf wenige, ausgewählte Inhaltsstoffe und den 5-in-1 Wirkkomplex namens Endothelyol®.

Inhalt fachlich überprüft von: Medical Affairs
Frühzeitig hautärztlichen Rat einholen

Wie wird Rosacea behandelt?

Rosacea, oft als „Fluch der Kelten“ bezeichnet, betrifft überwiegend Menschen nordeuropäischer Herkunft mit sehr heller Haut sowie hellen Haaren und Augen. Pro Jahr erkranken hierzulande von 100.000 Menschen knapp 170 neu an Rosacea (med. Inzidenz). Insgesamt sind von 100.000 Einwohner:innen etwa 3.000 von Rosacea betroffen (med. Prävalenz), was mit Blick auf Deutschland bedeutet, dass ca. 2,4 Millionen Menschen betroffen sind. Viele davon erkennen jedoch nicht sofort, dass sie unter Rosacea leiden, da die schubartig auftretenden Rötungen der Gesichtshaut („Flush“) anfangs häufig als vorübergehende kosmetische Unannehmlichkeiten abgetan werden. 

Der Begriff „Flush“ beschreibt eine plötzlich auftretende Gesichtsrötung, die durch verschiedene Auslöser hervorgerufen werden kann. Während eines solchen Flushs kommt es zu einer erhöhten Durchblutung im Gesicht. Für die Behandlung ist es entscheidend, diese individuellen Auslöser, zum Beispiel UV-Strahlung, Hitze, Stress oder bestimmte Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten oder Lebensmitteln zu identifizieren und zu meiden. 

Dieses schubartige Auftreten zunächst lediglich als lästig empfundener Rötungen führt häufig dazu, dass erst in fortgeschrittenen Stadien ärztliche Hilfe gesucht wird. Eine konsequente und frühzeitige Hautpflegeroutine kann jedoch schon in frühen Phasen der Hautkrankheit dazu beitragen, die Symptome wie Rötungen und empfindliche Haut zu mildern. Wer also den Eindruck hat, eine zu Rötungen, Couperose oder Rosacea neigende Haut zu besitzen, der sollte unbedingt hautärztlichen Rat einholen, um so früh wie möglich leitliniengerecht behandelt werden zu können. 

Vor allem folgende Maßnahmen werden empfohlen:1

  • Meidung häufiger Auslöser für Schübe wie Hitze, Kälte, trockener Heizungsluft, Stress, Reizstoffe in Kosmetika (z. B. in vielen Anti-Aging-Produkten), Alkohol oder scharfer Speisen. Auch Saunagänge, (zu) heißes Baden oder Duschen gehören dazu, ebenso (zu) heiße Getränke. Mehr zum Thema Ernährung bei Rosacea haben wir in einem separaten Ratgeber zusammengefasst.
  • Verwendung nicht zu reichhaltiger (fetthaltiger) Pflegeprodukte, um Hitzestau und Entzündungen zu vermeiden
  • Auswahl hautverträglicher Pflegeprodukte ohne Farbstoffe, Duftstoffe und klassische Konservierungsstoffe (nach EU-Kosmetikverordnung)
  • Konsequenter UV-Schutz, da UVA- und UVB-Strahlung Entzündungsprozesse fördern können
  • Einsatz seifenfreier Reinigungsprodukte
  • Vermeidung durchblutungsfördernder Substanzen wie Kampfer oder Menthol
  • Nutzung pH-neutraler und parfümfreier Pflegeprodukte

Die richtige Pflegeroutine bei Rosacea kann dazu beitragen, empfindliche und zu Rötungen neigende Haut zu stabilisieren und die Häufigkeit akuter Schübe zu verringern, da sie die Hautbarriere auch dabei unterstützt, widerstandsfähiger gegenüber potenziellen Triggern zu werden und entzündliche Reaktionen im Körper einzudämmen, die wiederum ursächlich für Rosacea-Symptome wie Rötungen, Brennen und Juckreiz sind. 
Reinigungsschaum, Serum und Tagescreme

Unsere Pflegeprodukte bei Rosacea

PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Mizellen Reinigungsschaum
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Mizellen Reinigungsschaum
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen - für zu Rötungen, Couperose und Rosacea neigende Haut
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Serum
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Serum
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen- für zu Rötungen, Couperose und Rosacea neigende Haut
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Tagescreme LSF25
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Tagescreme LSF25
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen- für zu Rötungen, Couperose und Rosacea neigende Haut

Symptome lindern und effektiv vorbeugen

Die Basis: Reinigung, Pflege und Schutz

Der Hautpflege wird bei Rosacea eine besondere Rolle zuteil. Denn sie soll die Haut nicht nur reinigen, beruhigen und vor Irritationen schützen, auch kann sie bei konsequenter Berücksichtigung den weiteren Verlauf der Rosacea positiv beeinflussen. Daher ist sie ein wesentlicher Bestandteil in der Behandlung und begleitendes Pflichtprogramm zur medizinischen Therapie. Auf die individuellen Bedürfnisse der gereizten, empfindlichen und geröteten Gesichtshaut abgestimmt, besteht die Hautpflege aus reinigenden und pflegenden Substanzen, Sonnenschutzmitteln und weiteren Kosmetika für die empfindliche und sensible Haut. 

Dabei sollte folgende Reihenfolge beachtet werden: 
  • Reinigung
  • Pflege
  • Sonnenschutz

Entscheidend für die richtige Hautpflege bei Rosacea ist es auch, auf die richtigen und wenige Inhaltsstoffe zu setzen und potenzielle Trigger wie Duft- und Konservierungsstoffe zu meiden.

Auf diese Inhaltsstoffe solltest du bei Rosacea verzichten

Zu empfehlen sind Pflegeprodukte wie Cremes, Seren und Lotionen für empfindliche und gerötete Haut, mit wenig Fett, die insbesondere auf folgende Zusätze verzichten:

  • Farbstoffe: Synthetische Farbstoffe können in Inhaltsstofflisten als "CI" gefolgt von einer fünfstelligen Nummer erscheinen. Beispiele sind CI 16035 (Rot 40) und CI 19140 (Gelb 5).
  • Duftstoffe: Oft als "Parfum" oder "Fragrance" gekennzeichnet. Beispiele sind z.B. Linalool, Limonene und Geraniol, die häufig in parfümierten Hautpflegeprodukten zu finden sind. Das gilt im übrigen nicht nur für Cremes, sondern auch für Shampoos oder Duschgel, ebenso wie für Waschmittel und Seife bzw. Handwaschlotion.
  • Paraffine: Paraffinum Liquidum, Petrolatum (Vaseline) und Microcrystallina Cera sind Beispiele für Paraffine, die als okklusive Inhaltsstoffe in Hautpflegeprodukten verwendet werden.
  • Silikone: Häufig verwendete Silikone in Kosmetika sind Dimethicone, Cyclopentasiloxane und Cyclohexasiloxane, die als Weichmacher dienen und eine glatte Textur verleihen.
  • PEGs (Polyethylenglykole): Diese können als PEG-40 Stearat, PEG-100 Stearat und PEG-7 Glyceryl Cocoate in der Liste der Inhaltsstoffe auftauchen und dienen als Emulgatoren oder Weichmacher.
  • klassische Emulgatoren: Beispiele für klassische Emulgatoren sind Sorbitan Oleate, Glyceryl Stearate und Cetearyl Alcohol, die in Cremes und Lotionen zur Mischung von Wasser und Öl verwendet werden.
  • klassische Konservierungsstoffe: Parabene wie Methylparaben, Propylparaben und Butylparaben sind weit verbreitete Konservierungsmittel in Kosmetikprodukten.
  • Mikroplastik: Polyethylene (PE), Polypropylene (PP) und Nylon-12 sind Beispiele für Mikroplastik, die in Peelings, Zahnpasten und anderen Kosmetikprodukten als abrasive Mittel verwendet werden.

Welche Inhaltsstoffe sind bei Rosacea geeignet?

Eine zu Rötungen, Couperose oder Rosacea neigende Haut benötigt vor allem Inhaltsstoffe, die möglichst hautverwandt sind, damit sie sich optimal in die natürlichen Hautstrukturen eingliedern und ihnen helfen können, sich zu regenerieren. Darüber hinaus sind Inhaltsstoffe zu empfehlen, die die Haut mit zusätzlicher Feuchtigkeit versorgen und ihren Feuchtigkeitsverlust verringern können. Dazu sind vor allem folgende Inhaltsstoffe in der Lage. Wir verwenden sie deshalb auch in den Produkten unserer PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Pflegeserie.
    

Alle Produkte aus der PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Serie enthalten zusätzlich den innovativen 5-in-1 Wirkkomplex Endothelyol®. Er setzt sich aus modifizierten Bestandteilen pflanzlichen Ursprungs zusammen. Die enthaltenen Aktivstoffe kommen in ursprünglicher Form in Rosmarin, grünem Kaffee und Eichenblättern vor und zeichnen sich durch ihre entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften aus.

Die Wirksamkeit von Endothelyol® ist klinisch belegt:2,3 
  • Beugt Hautrötungen vor 
  • Verbessert das allgemeine Hautbild 
  • Reduziert die Gefäßneubildung 
  • Vermindert die Sichtbarkeit der Gefäße 
  • Hemmt Entzündungsbotenstoffe
Rosmarinyl Glucoside: Bioverfügbare Version der Rosmarinsäure, welche entzündungshemmend und antioxidativ wirkt. 
Caffeyl Glucoside: Diese aus grünem Kaffee gewonnene Substanz wirkt antioxidativ. Zudem wird ihr eine vor UV-Licht schützende und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. 

Gallyl Glucoside: Die aus Eichenblättern gewonnene glykosylierte Form der Gallussäure beruhigt die Haut und wirkt antioxidativ. 

Beim Einkauf bitte genau hinschauen

Welche Hautpflegeprodukte bei Rosacea?

  • Wähle Pflegeprodukte, die für empfindliche und gerötete Haut geeignet sind.
  • Die Produkte sollten seifenfrei und stattdessen eher wasser- als ölhaltig sein und möglichst keine Duft-, Zusatz und klassische Konservierungsstoffe enthalten (nach der EU-Kosmetikverordnung).
  • Verzichte auf Peelings bzw. Pflegeprodukte mit Fruchtsäuren oder starken Tensiden, die oft zur Behandlung von Akne eingesetzt werden. 
  • Vermeide Produkte, die die Durchblutung fördern oder als Anti-Aging beworben werden, da sie Deine Haut reizen könnten. 
  • Auch durchblutungsfördernde Kosmetika sollten vermieden werden, da sie oft ätherische Öle mit Menthol und Kampfer enthalten, welche Rötungen verstärken können. 
  • Verzichte auch auf Produkte für unreine Haut, da sie möglicherweise nicht für Rosacea geeignet sind.
  • Auch sehr fetthaltige Pflegeprodukte sind ungeeignet, da sie zu Hitzestau führen und so Entzündungen fördern können. Ausnahme: auch Kälte kann Rosacea-Symptome triggern. Im Winter kann es also hilfreich sein, etwas fetthaltigere Cremes zu nutzen, solange man sich draußen aufhält. Sie kann die Haut vor Kälte schützen. In Innenräumen sollte die fetthaltige Cremeschicht dann entfernt und durch eine feuchtigkeitsspendende Lotion oder Creme ersetzt werden. 

Die optimale Pflegeroutine bei geröteter Haut

Gib morgens zuerst etwas PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Mizellen Reinigungsschaum auf die Handflächen, verteile ihn sanft im Gesicht und massiere ihn mit kreisenden Bewegungen ein. Zum Schluss mit lauwarmen Wasser abspülen. 
Trage anschließend das PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Serum auf das gereinigte Gesicht auf und massiere es leicht ein.
Trage zum Schluss ausreichend PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Tagescreme LSF 25 auf das Gesicht auf und massiere sie leicht ein.

Tipps zur Reinigung der Haut

  • Sanfte Reinigung: Verwende lauwarmes Wasser und Reinigungsprodukte mit milden Tensiden wie den PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Mizellen Reinigungsschaum, um deine Haut zu reinigen. Lasse Deine Haut danach an der Luft trocknen oder tupfe sie vorsichtig mit einem weichen Handtuch ab.
  • Meide Reizstoffe & Hautreizungen: Vermeide Produkte und Verfahren, die Deine Haut reizen könnten, wie grobes Rubbeln, harte Waschlappen, physikalische Peelings mit Partikeln, z. B. aus Mikroplastik (chemische Peelings oder Enzympeelings können teilweise verwendet werden), Alkohol, ätherische Öle, Menthol, Kampfer, bestimmte Düfte und klassische Konservierungsstoffe.
  • Gesichtshaut auch vor dem Zubettgehen reinigen: Make-up, Schweiß und Schmutz können die Poren verstopfen. Bleiben sie auf der Haut, kann Hautfett nicht richtig abfließen und Poren verstopfen. Indem die Poren von Rückständen befreit werden, kann z. B. Mitessern und Pickeln effektiv vorgebeugt werden. Aber auch, wenn auf Make-up verzichtet wird, ist die abendliche Reinigung wichtig. Im Laufe des Tages setzen sich (Fein-)Staubpartikel, abgestorbene Hautzellen und Bakterien auf der Haut fest.  Darüber hinaus können tagsüber auch Schadstoffe auf der Gesichtshaut „kleben“ bleiben. Wird sie abends nicht gereinigt, können diese Schadstoffe oxidativen Stress verursachen und dadurch die Entstehung von Falten begünstigen.
  • Den Regenerationsprozesse der Haut unterstützen: Während wir schlafen, arbeitet die Haut auf Hochtouren und bildet vermehrt neue Zellen. Make-up und Schmutz können diesen Prozess behindern. Um sicherzustellen, dass die Regeneration in der Nacht ungehindert ablaufen kann, ist es wichtig, sich abends gründlich abzuschminken. Durch die Verwendung einer zusätzlichen Nachtpflege kannst Du Deine Haut bei der Zellerneuerung unterstützen und für einen frischen Teint am Morgen sorgen.

Serum zur Zusatzpflege bei Rosacea

Das beruhigende und feuchtigkeitsspendende Serum eignet sich als tägliche (Zusatz-)Pflege. Dank dem Wirkkomplex Endothelyol® wirkt das Serum gefäßstärkend, reduziert klinisch belegt bestehende Rötungen und beugt neuen Rötungen vor. Zudem wirkt es Reizungen und Entzündungsanzeichen entgegen, spendet intensiv Feuchtigkeit und beruhigt die Haut sofort. Es ist ideal für zu Rötungen, Rosacea und Couperose neigende Haut, frei von Duft- und Farbstoffen, lässt sich leicht verteilen und zieht schnell ein. 

Enthält den 5-in-1 Wirkkomplex Endothelyol®:
  • Vorbeugung von Hautrötungen
  • Verbesserung des allgemeinen Hautbildes bei Rosacea
  • Reduktion der Gefäßneubildung
  • Verminderung der Sichtbarkeit der Gefäße
  • Herabregulierung von Entzündungsfaktoren

Tagescreme mit Lichtschutzfaktor (LSF) 25

Die schnell einziehende und feuchtigkeitsspendende Tagescreme versorgt die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit und schützt sie zudem vor UVA- und UVB-Strahlung. Dank dem Wirkkomplex Endothelyol® wirkt die Pflege, genau wie das Serum, gefäßstärkend, reduziert klinisch belegt bestehende Rötungen und beugt neuen Rötungen vor. Zudem wirkt sie Reizungen und Entzündungsanzeichen entgegen und beruhigt die Haut sofort.
Schnelle Hilfe
Bei einem akuten Flush kann eine Quarkmaske Linderung verschaffen. Der kühlende Effekt nimmt die Hitze und kann die Rötungen lindern.

Behandlung & Pflege der Augen-Rosacea

Rosacea kann auch die Augenpartie betreffen. Ärztinnen und Ärzte sprechen dann von einer okulären Rosacea. Diese Form der Rosacea führt häufig zu Symptomen wie trockenen, gereizten, brennenden oder tränenden Augen.

Manche Betroffene berichten auch von einem Fremdkörpergefühl im Auge oder einer erhöhten Lichtempfindlichkeit. Die Meibom-Drüsen, die sich am Rand der Augenlider befinden, spielen eine wesentliche Rolle bei der okulären Rosacea. Diese Drüsen produzieren das Meibum, ein öliges Sekret, das Teil des Tränenfilms ist und die Augen vor dem Austrocknen schützt. Bei Rosacea können diese Drüsen durch Entzündungen blockiert oder dysfunktional werden, was zu einer Störung des Tränenfilms und folglich zu trockenen und gereizten Augen führt.

Die Behandlung & Pflege der okulären Rosacea richtet sich nach dem Schweregrad der Augenprobleme. In vielen Fällen reicht eine angepasste Lidrandhygiene aus, um die Sekrete der Meibom-Drüsen zu verflüssigen. Zur Linderung der Beschwerden des trockenen Auges werden lipidhaltige Tränenersatzmittel empfohlen. In schweren Fällen kommen entzündungshemmende oder antibiotische Augentropfen mit den Wirkstoffen Ciclosporin und Azithromycin zur Anwendung. Auch das Auftragen von topischen Hautcremes, wie Ivermectin oder Metronidazol, auf den Lidern kann empfohlen werden. In einigen Fällen ist auch bei der Behandlung der Augen-Rosacea eine systemische Therapie mit Medikamenten erforderlich.1
Wichtig:
Rosacea geht oft mit einer Beteiligung der Augen einher, so berichten bis zu 50 Prozent der Betroffenen von Symptomen an den Augen.4 Deswegen sollten die Augen in regelmäßigen Abständen ärztlich überprüft werden, auch wenn keine Beschwerden bestehen.

Die sanfte Reinigung und Entfernung von Rückständen und Sekreten an den Augenlidern ist die Basis der Behandlung einer okulären Rosacea. Zunächst wischt man dafür mit einem fusselfreien Reinigungspad, welches leicht mit klarem Wasser getränkt wurde, von oben nach unten.

Anschließend wischt man noch einmal vorsichtig von unten nach oben, um Sekret und Schmutz zuverlässig zu entfernen.

Zum Abschluss wischt man mit dem Pad nochmal seitlich von außen nach innen, hin zur Nase, denn in den Augenwinkeln sammeln sich Rückstände und Sekret besonders gerne an.

Weitere Tipps zur Lidrandreinigung und -pflege

Die tägliche Lidrandhygiene dient dazu, Belege, Verkrustungen und mögliche Keime zu entfernen, um so Augenreizungen vorzubeugen.

  • Vor der Reinigung können warme Kompressen oder erwärmbare Augenmasken aufgelegt werden, damit sich das fettige Sekret der Meibom-Drüsen verflüssigt. 
  • Eine Massage kann unterstützend wirken: dafür wird das Oberlid von oben nach unten und das Unterlid von unten nach oben mit sanftem Druck oder kreisenden Bewegungen vorsichtig ausgestrichen. 
  • Danach kann die Lidrandhygiene vom äußeren zum inneren Augenwinkel erfolgen. 
  • Bei der Reinigung solltest Du unbedingt auf Hygiene achten. Reinige Deine Hände vorher gründlich und benutze für jedes Auge einen neuen Reinigungspad.
  • Je nach Ausprägung der Augenbeteiligung können spezielle Produkte aus der Apotheke hilfreich sein. Sie enthalten feuchtigkeitsspendende und regenerierende Inhaltsstoffe.
Raus aus der Sonne

Tipps zum Schutz Deiner Haut vor UV-Strahlung

  • Verwende immer Sonnenschutzmittel, nicht nur an sonnigen Tagen, sondern auch bei bewölktem Himmel und im Winter. Hältst Du Dich nur kurz in der Sonne auf, kannst Du z. B. die PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Tagescreme mit Lichtschutzfaktor (LSF) 25 morgens auf dein Gesicht auftragen.
  • Willst oder musst Du Dich länger in der Sonne bleiben, z. B. im Urlaub oder bei der Arbeit im Freien, solltest Du Dein Gesicht mit einem Sonnenschutzmittel mit hohem  Lichtschutzfaktor (LSF) schützen.
  • Trage Sonnenschutzmittel großzügig auf und erneuere es rechtzeitig.
  • Je heller deine Haut von Natur aus ist, desto höher sollte der Lichtschutzfaktor (LSF) deines Sonnenschutzmittels liegen.
  • Ergreife zusätzliche Maßnahmen, um die Sonnenexposition Deiner Gesichtshaut zu minimieren, vermeide die direkte Sonne, trage eine Kopfbedeckung und schütze auch Deine Augen mit einer Sonnenbrille.
Für besondere Anlässe

Tipps zur Verwendung von Make-up und Pflegeprodukten bei Rosacea

  • Verwende weniger dekoratives Make-up, um Hautreizungen zu vermeiden. Einige Produkte für Rosacea enthalten grüne Farbpigmente, die Rötungen kaschieren können.
  • Wenn Du Make-up wählst, bevorzuge leichte Puder oder Cremes statt schwerer, öliger Produkte wie Camouflage-Make-up, auf wasserfestes Make-up sollte verzichtet werden.
  • Ein Spray mit Thermalwasser kann bei Hautreizungen und Hitzegefühlen helfen. Du kannst es mehrmals am Tag auf deine irritierte Haut sprühen, um eine angenehme Frische und Kühlung zu spüren.
  • Für Männer gilt: Eine trockene Rasur ist besser als eine Nassrasur, da die Nassrasur die Haut leicht verletzen kann. Vermeide Rasierwasser mit Alkohol, da sie die Haut reizen kann. 

Diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, dein Selbstwertgefühl zu stärken, deine Rosacea-Haut zu schonen und die Beschwerden zu lindern.
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Mizellen Reinigungsschaum
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Mizellen Reinigungsschaum
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen - für zu Rötungen, Couperose und Rosacea neigende Haut
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Serum
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Serum
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen- für zu Rötungen, Couperose und Rosacea neigende Haut
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Tagescreme LSF25
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen Tagescreme LSF25
PHYSIOGEL® Calming Relief Anti-Rötungen- für zu Rötungen, Couperose und Rosacea neigende Haut
Du willst noch mehr wissen? Spannende & hilfreiche Ratgeber rund um deine Haut
Ernährung bei Neurodermitis
Gibt es Lebensmittel, die man bei Neurodermitis meiden sollte? Und welche Nährstoffe können dabei helfen, trockene Haut und Symptome wie Juckreiz lindern?
Hautpflege für Sportler
Die Haut wird von Sonne, Chlor und häufigem Duschen stark beansprucht. Deshalb braucht sie nach dem Sport die richtige Pflege, um unreiner Haut durch Sport vorzubeugen.
Basispflege bei Neurodermitis
Tägliches Eincremen mit feuchtigkeitsspendenden und rückfettenden Cremes und Lotionen ist bei Neurodermitis wichtig, um sowohl die Symptome zu lindern als auch akute Schübe zu vermeiden. 
Eine Frau mit blauer Mütze und blauem Strickschal genießt mit geschlossenen Augen eine herrliche Winterlandschaft im Hintergrund
Umwelt als Auslöser
Sonne, Wind und Wetter, Ozon, das Leben in der Stadt mit einer hohen Feinstaub- und Abgasbelastung, sowie kalkhaltiges Leitungswasser sind äußere Faktoren, die sich auf unsere Hautgesundheit auswirken können.
1. S2k-Leitlinie „Rosacea“ (AWMF-Registernr. 013-065). 2022.


2. Chajra H, Nadim M, Auriol D, Schweikert K, Lefevre F. Combination of new multifunctional molecules for erythematotelangiectatic rosacea disorder. Clin Cosmet Investig Dermatol. 2015 Oct 1;8:501-10. doi: 10.2147/CCID.S92326.

3. Dermatest Anwendungsstudie Studiennummer 2302176631, Abschlussbericht v. 05.05.2023

4. Weiss E, Katta R. Diet and rosacea: the role of dietary change in the management of rosacea. Dermatol Pract Concept. 2017 Oct 31;7(4):31-37. doi: 10.5826/dpc.0704a08. PMID: 29214107; PMCID: PMC5718124.

Wer überprüft unsere Inhalte? Medical Affairs
Um sicherzustellen, dass alle Inhalte auf unserer Website dem wissenschaftlichen Konsens und den Qualitätsanforderungen an medizinische Inhalte entsprechen, durchläuft jeder Text die medizinische Prüfung der Abteilung Medical Affairs. Dies sind die Gesichter dahinter. 
Inhaltlich geprüft von Kai Melchior
Kai ist bereits seit 2016 in wissenschaftlichen Positionen in der Pharmaindustrie aktiv und seit 2020 Head of Medical Affairs bei der Klinge Pharma GmbH. Die Abteilung ist Ansprechpartner für alle medizinisch-wissenschaftlichen Fragestellungen zu den Produkten und Therapiebereichen und ständig im engen Austausch mit Ärzten, Apotheken, Redakteuren und Verbrauchern. Kai ist Diplom-Biologe und hat in Köln studiert.
Inhaltlich geprüft von Dr. Anna Pfaller
Anna ist Biologin und hat im Bereich der Augenforschung promoviert. Sie ist seit 2020 in der Abteilung Medical Affairs bei der Klinge Pharma GmbH tätig. Gemeinsam mit Kai sorgt sie dafür, dass die Informationen, die Du in unseren Inhalten findest, alle korrekt sind und dem aktuellen Stand der Forschung entsprechen. Zudem ist sie durch die Beantwortung von medizinischen Anfragen im regelmäßigen Austausch mit Patienten, Arztpraxen und Apotheken.